matthias-wild.de 

Wood... 

Problem:  Die Meerschweinchen haben keinen Spaß
Meine Tochter hat mich davon überzeugt das die Meerschweinchen auch nicht wie die Hunde leben sollen. Also haben wir eine Wippe gebastelt. Ökologisch korrekt mit Bienenwachs-Dekor und ohne Klebstoffe.
Problem: Mathematik ist nicht ganz einfach
Ja, das rechnen mit den Zahlen ist für die meistens Menschen eine Qual. Also habe ich mich entschlossen ein wenig Anschauliches zu produzieren. Mit der Oberfräse ein paar Rillen reingemacht und aufwending Farbe draugeklatscht. Sieht gut aus und funktioniert. Das nächste mal nehme ich aber MDF-Platte. Die FITA-Sachen glatt zu lackieren erfordert zu viel Farbe und Nerven.

Ach ja, ich habe auf noch eine "Bendieniungsanleintung :)" geschrieben. Und mit meinen CAD-Programm ein 3D-Modell konstruiert. Wirr, gell?
Habe ich schon erwähnt das ich einen "Dremel" brauch? Filigrane Schleifarbeiten kann nur mit so einem Tool erledigen.

IMG_1998s.jpg (6253 Byte)IMG_2001s.jpg (5678 Byte)bild19s.jpg (5425 Byte)IMG_2286s.jpg (9992 Byte)bild19s.jpg (5425 Byte)IMG_2286s.jpg (9992 Byte)
(Rechnerbrett, 1'er, 10'er , 100'ter, Partnerzahlen-Streifen und Rechenroutine-Übungswürfel)

Problem: Wir schwitzen uns zu Tode
Ein paar Produkte im Internet untersucht und die Einzelteile eingekauft. Man ist zwar nicht billiger als die Industrie, aber individueller und manchmal sogar besser. Z. B. Meine alten Fenster gehen nach Aussen auf. Dafür sind die meisten Fliegengitter nicht gedacht. Also habe ich einen Rahmen gebastelt und zwei Gitter, wie bei einer Tür-Gitter-Lösung, eingesetzt.
Nun kann man die Fenster unbesorgt auflassen. Und der Durchgriff ermöglicht auch weiterhin die Bedienung des Fenster.

Gardrobe_s.jpg (4974 Byte)Fliegengitter2_s.jpg (6121 Byte)Fliegengitter1_s.jpg (8199 Byte)

Problem: Neue Energiesparlampen blenden wie blöde.
Nun mal die Kapp-und-Zug ein bisschen verdreht und den Gährungsschnitt probiert. Das Ganze dann mit der Pistole angepüscht. So richtig toll war der Zuschnitt nicht, habe lieber noch zwei Winkel von hinten gegengesetzt und ein bisschen holz-gespachtelt. Nun keine Blendwirkung mehr. Auch nicht wenn man am Tisch sitzt.

Gardrobe_s.jpg (4974 Byte)

Problem: Man kann die Garage nicht mehr betreten.
Zuviel Zeug liegt auf dem Boden rum. Das muß alles an die Wand. Wir bauen ein Schwerlast-Regal. Kurz beim Bauhaus abgespannt wie man es macht (oder wie man es besser nicht macht). Dann den Elektrohobel gespitzt und irre viel Späne hinterlassen. Alle Latten zusammen gesetzt macht schon ein prima Regal.

Gardrobe_s.jpg (4974 Byte)IMG_1993s.jpg (6649 Byte)

Problem: Vera's Bademantel liegt auf dem Boden
Diese kleine Bastellei habe ich mit der tatkräftigen Unterstützung meiner Tocher angestellt. Glitzerlackierung und Rosa-Juwel-Aufhänger alles Ihr Werk. Die zunächst geplante Chrom-Deko-Lackierung ist völlig nachhinten los gegangen. Nicht abriebsfest (!), dann klar drüber lackiert und alles grau geworden (!!).
Aber egal, das Beste ist: Es hängt und ist mit Funkelglitzer.

Gardrobe_s.jpg (4974 Byte)

Problem: Alles Werkzeug liegt auf einem Haufen.
Zwei kleine Regale an die Wand gepoppt, bringen hier schon 'ne Menge Übersicht. Neu-ausprobierte Technologie: Das Bekleben der Regalböden.
Ist bunt und schafft mehr Platz für Bierkästen :)

Gardrobe_s.jpg (4974 Byte)

Problem: Alle Jacken fallen von der Wand.
Das sollte mein erstes "Tischler-Kunstwerk" werden. Mal mit 'ner Oberfräße rumgurken und alles super weiß und super glatt machen. Lackieren (und schleifen, schleifen, schleifen,...) ist aber kein so großer Spaß.
Naja, Klamotten aufhängen geht wieder. Und sogar Kinder kann man dran hängen (stabile Lösung!).

Gardrobe_s.jpg (4974 Byte)

Problem: Neuer Spülkasten ist kleiner als der Alte.
Das war eines meiner Erstlingswerke. Alles "krumm un schäijp". Das erstemal mit 'ner Schlitzdübel-Fräße rumgekaspert. Zuschnitt mit der Handkreissäge. Oh Mann, das ist aber gar nicht gerade. Aber: Der neue Spülkasten, übrigens der letzte seiner Art in bermuda-blau, "funzt" prima und Wasser sparen wir auch noch.

kasten_s.jpg (3889 Byte)