Sankt Petersburg (Teil 3)

Eine Studienreise

Es ist wieder Zeit zum verreisen. Aber dieses mal ist Vera schon vorgefahren. Sie verbringt ihr Auslands-Semester an der Ostsee Metropole, Sankt Petersburg - Russland (Mehr Sankt Petersburg gibt es im in Reise Blog) .


Oh weia, da kommt Sie und muß uns verlassen
Kleine Heulchenkrise beim Abschied
Das nette Security-Personal, am Flughafen, spendet Trost, Schnupftuch und Gummibärchen
Dies inspiriert zu ein paar Kleinigkeiten, als Mitbringsel
Hamburger Wetter lässt man allerdings gerne hier... und loß
Wir zittern, am Bildschirm, mit
Es geht blitzschnell. Flugzeit 2:20h
Geschafft, die Maschine (Airbus A-319-111) ist gelandet.
Ja, so kennen wir die Straßen von Sankt Petersburg. Kleinsthändler verkaufen Erzeugnisse aus Ihrem Garten
U-Bahnfahren kann man in Sankt Petersburg ohne Ende
Die Bahnhöfe sind im Allgemeinen aufwendig gestaltet.
Okay ... Kein Baum, kein Strauch
Uhii, was kommt jetzt
"Danke Großväterchen für den Wagen...". Das Kennzeichen kommt übrigens aus Königsberg (39)
Ein Lada. In Deutschland war das ein sehr beliebtes Lehrer-Auto. Der verliert wohl etwas Kühlwasser.
Ahrrrg!
Das "Wohnheim" macht uns Angst.
Veras "Buddy" wohnt allerdings komfortabler (neid...)
Hmm...
Innen wie aussen Huiiiibuh
stumm
Glip
Ne...
Wahhh..
Bakelit-Duschkopf? Haben "wir" den installiert!?
(Ne, haben wir nicht. Wir haben LED nur belagert aber nie betreten)
Das sind die zur Verfügung gestellten "Waschutensilien" - Äh, für alle oder bekommt jeder einen Waschlappen?
Ein Gruß? Eine Warnung? Was soll das bloß heißen?!
Ein Lichtblick aus der Zivilisation. Der Cisco unter der Decke spendet "EduRoam" das europaweite studentische WLAN-Netzwerk. Über diesen Kanal komme auch alle Bilder zu uns
Hier soll geschlafen werden
Die Ankunft, im Wohnheim, war ein richtiger Schock. Wie kann Russland das nur jungen Menschen, die aus aller Welt zu besuch kommen, antun!
... Aber morgen soll es noch ein anderes Zimmer geben Das hier ist nur für die erste Nacht (würg) ... wir heulen uns in den Schlaf...
Hurra. Alles wird gut. VVP hatte ein einsehen...
Im Wohnheim gibt es auch renovierte Zimmer. Von außen konnte man die Etagen sehen, die mit neuen Fenster glänzen!
Einfach aber sauber
Geht... für vier bis sechs Personen - Naja, aber geht!
Eine Kilsgaard-Tür? Kann man auch beim Bauhaus kaufen.
HURRA, ein richtiges Badezimmer!! Dreimal Hurra, hier kann man leben. VVP sei DANK!
Russland liebt doch seine Kinder. Auch die ausländischen (hat hier jemanden einen Norweger gesehen?)

Ich bin schon gespannt auf das Semiar "Vorurteile über Russland"!
Das Wetter ist der Hammer. Wohnheim mit Meerblick. Man kann den Ostsee-Strand sehen. Schade das nun Väterchen Frost kommt sonst hätte Vera ihren Waschlappen nehmen können und 'vamos a la playa!'
Reichhaltiges zum Frühstück (3,90 Euro).
Man richtet sich ein. Der Kühlschrank ist neu und sauber
Die Mädchen erleben ihre zweite Rosa-Phase
Wohnlichkeit mit einfachen Mittel hergestellt.
Jetzt kann die erste Party-Nacht in Sankt Petersburg beginnen. Ich freue mich für die Jugend dieser Welt. Ihr sollt euch alle umarmen, gegen Profitsucht, Krieg und Umweltzerstörung
Die Stadt ist schön wie eh und je
Was beutetet bloß dieses Gehänge?!
Lichtdom (Das haben sie bei Dr. J. G. abgeschaut)
Guten Nacht Sankt Petersburg.
Guten Morgen
Kunst am Bau oder der pure Brutalismus
Lecker Bröttchen
Obst so weit das Auge rollt
Pilzesammeln auf russisch. Das geht etwas ersthafter, als wir das aus Deutschland kennen.
Am Abend zum Georgier. Mit Anleitung zum was-weiss-ich essen ...
Vermutlich ein guter Angelplatz.
Am Ende des Videos sieht man die Flamme. Das HQ von Gazprom. Der Staat hält 50% Anteile den Rest hat VVP :() ...
... und Gerhard Schröder sitzt an der Pforte ^^ Man sieht die Sache mit dem Kapitalismus läuft...

Bei unserer Studentin läuft es nun auch
Beginne deinen Tag mit Borsch! Nahrhaft, lecker und günstig (2,90). Dazu gibt es Brot und Schmand.
Die U-Bahn ist bekanntlich die tiefstgelegene der Welt. Ist alles recht sumpfig da... Aber Zar Peter der Große wollte unbedingt auch ein Versailles haben
Die Newa fliesst durch Sankt Petersburg und mündet in die Ostsee
Das ist eines der Erkennungmerkmale. Einer der beiden historischen Leuchtürme. Im Hintergrund der Winterpalast
Das war damals jetzt ist Heute. Shopping-Mal ...
Shopping-Queen!
Wahh! Das ist ja wohl eine Fotomontage. Die Schokocreme des Brutalismus?
Die Russen beweisen Humor beim Markenschutz. Das ist sicher gleich ein Fall für unsere angehende Juristin

Ein neuer Tag, aber leider keine Kaffee/Espresso-Maschine
Also muss eine Instant-Lösung her. Jedenfalls für den Moment.
BTW: Wir haben herausgefunden was auf dem Zettel im Flur steht. Es heißt "Nach dem Duschen, Boden aufwischen!!!"
Eine Mitgliedschaft im Sport-Club soll den Ausgleich zum anstregenden Arbeiten bieten
Vera zum erstem mal in der Fakultät
Frau Doktor!
"Fotos wie Eltern sie mögen" .... Hat sie gesagt... Püh
Wahhhh... der Handlanger von VVP hängt da an der Wand. Peinliche Person in meinen Augen ...
Was bringt der neue Tag
Wohnliches im Wohnheim
Die WG in Sankt Petersburg grüßt den Rest der Welt.
Allerdings würde ich den Balkon nicht bedenkenlos betreten.
Glip
Der Müllschlucker ist im ähnlichen Zustand wie der Rest des Hauses (gugst du)
Okay, "hitting the roads again"
Lecker Süssigkeiten
Was Gesundes (vom Georgier oder Usbeken!?) muss auch sein...
Das sieht hier nicht nach sowjetische Mangelwirtschaft aus. Hier herrscht die ganz normale kapitalistische Dekadenz und am Ende ein großer Haufen Gurken!!
Apropros Gesund. Heute mal ins Gym. Alles da: Pool, Sauna und "Personal Trainer" (Man beachte die russischen Nationalfarben!)... 20,- Euro / Monat in Deutschland unvorstellbar.
Was sollen uns diese Bilder sagen?
kP? ... Wahrscheinlich Kunst ...
...oder Propaganda - Ja!
Viel Zeit
für ...
Stadterkundungen
Party beim Buddy
Man sitzt zusammen und diskutiert das Weltgeschehn (nehme ich an)
Guten Morgen Sankt Petersburg
Da wohnen wir....
Und hier
Hier wohnen wir auch
Das essen wir
Und das
Ah, neuer Kühlschrankmagnet
Hier gehen wir
Das sehen wir
Nein, das ist nicht die finnische Botschaft
Ach, das essen wir auch
Oder dieses
Endlich ein Studentenausweiss
Der Arbeitsplatz. Jetzt müsste man nur noch WLAN haben...Das EduRoam gibt es nur im "Begrüssungszimmer"
Aber irgendwie erscheint der "Herr Dozent" doch auf dem Bildschirm!?
Ein neuer Tag ein neuer Spaß
Gutes Wetter
in der Plattenbau-Siedlung
Überfall der geheimen ...
... Dackelbande!
Spaß mit Markenschutz ... oder ist das ein "Original" (Pesi Cola)?
Hier wird geangelt! Hm... liegt da nicht ein Rohr im Fluß. In Russland gibt es keine Grünen (und kein Corona)
Aber Pilze sammeln hat Tradition
...und Gurken essen...
und Sauereingelegtes im Allgemeinen
Was ist das? Pelminis am feinen Sößchen? Oder Pierogi ... gefüllte Teigtaschen, wie alle Kulturen sie entwickelt haben
Das ist die Flaniermeile in Sankt Petersburg. Der 'Newski Prospekt'. Im Hintergrund die Kasaner Kathedrale (gegenüber das Singer-Haus). Im Vordergrund: Angehende Juristin.
'Prospekt' heißt so was wie Allee, oder "Breite Straße". Es gibt viele andere 'Prospekte' in Sankt Petersburg. Aber der Newski Prospekt ist (nach Wikipedia) eine der bekanntesten Straßen Russlands! Dort finden sich viele historische Gebäude, Luxus-Geschäfte und Restaurants.
Guten Morgen. Vera hat sich eine Eine-Frau-Ein-Ei-Pfanne gekauft.
Das Wasser im Haus macht allerdings keinen so leckeren Eindruck
Aber diese Sammlung Steinpilze schon...
Was das wohl für Beeren sind
Heute ist Boots-Tour
Eine fahrt auf der Newa
Sankt Petersburg und die Brücken Mit denen hat es eine besondere Bewandtnis...
Die Brücken werden Nachts geöffnet um den Schiffsverkehr passieren zu lassen. Was dazu führt das die entsprechenden Inseln nicht mehr verlassen bzw. erreicht werden können. Man hat schon tollkühne Versuche erlebt in aller letzter Sekunde eine sich hochklappende Brücke zu passieren.
Wieder ein neuer Tag (Einsatz für die Pfanne)
Das Objekt der Begierde, sind "neue Hausschuh"
Es ist wieder ein Ausflug angesetzt
Man fährt Zug, vor die Tore der grossen Stadt.
Das haben die Zaren auch schon gemacht. Eine Kutschfahrt (ca. 30Km) nach "Zarskoje Selo" ...
Die 'Uni' (Erasmus Programm) spendet Wegzehrung gegen eine geringe Teilnahmegebühr
Vera hatte sich aber schon einen Becher Kaffee ...
und eine Stulle gekauft.
"Zarskoje Selo" ein Dorf voller Paläste das man zu Zeiten der UDSSR "Puschkin" nannte. Mit der Kutsche dauerte es 8 Stunden mit der Bahn geht es schneller
Man besucht den berühmten Katharinen-Palast. Eintritt kostet extra - Studententarif: 450 Rubel (ca. 5,- Euro)
"Wir" waren, anno 41-44, auch schon mal da. 900 Tage lang, war "wir" da!
Peinlicherweise haben die mordenden, hunnischen, Horden das berühmte "Bernsteinzimmer" gestohlen (wiederholen ist gestohlen)
Dann mussten wir ein neues kaufen! Seit 2003 kann man das "achte Weltwunder" wieder bestaunen. Das Original ging, in Königsberg, wahrscheinlich für immer verloren.
"Er" (VVP) will auch mal anfassen
Ein Wunder das der Ort der Nachwelt erhalten wurde
Denn im Schlösser und Kirchen schleifen sind die Bolschewiki mindesten so gut wie die hunnischen Horden!
Tschüss "Zarskoje Selo"
Futtern wie bei Muttern...Ich finde ja der Fisch sieht aus, wie eine Flunder (Elbbutt)
Gesundes aus dem Garten
Das verkaufen die Kleinsthändler ...
auch an jeder Straßenecke.
Das äh... ja schwer zu erklären. Warum man sowas macht!? Ein Brassen in der Tüte als 'Biersnack'
Okay, Wässerchen des Brutalismus im Plagiatsstil. Das "Original" ist von Channel und hießt ÉGOÏSTE
Wäscheständer waren vergriffen also muss es so gehen.
Guten Morgen... ein neuer Tag
Lecker mal mit Pannkoken
Heute ist, im Wohnheim, wieder Feueralarm. Es geht schon keiner mehr auf die Straße
Und Lydia, aus Schottland, hat Geburtstag ...
... aber die Benutzung des Backofens ist, auf Grund von 'Brandgefahr' untersagt.
Schade... aber 'cold-backing' ist nicht ganz das Wahre. Der Kuchen strebt fort ...
Vielleicht mal hier schauen. Das Restaurant "Idiot" (Dostojewski) lädt zum Essen ein ...
Typisch russisches Reinigungsgerät
Typisches russisches ... ja was ist es eigentlich?
Das sieht schon eher danach aus was es ist.
Die Sowjetunion glänzt immer irgendwo auf
Die Löcher sind authentisch ...
.. so, wie der Eingelegte-Gurken-Frischkäse!
So wie die Technik. Heute geht die Online-Vorlesung nicht.
Aber 'er' (hier sehr jung) ist, im Stadtbild, öfter mal zu sehen. Der andere Stalin natürlich nicht
Trotsky haben sie in Mexiko mit der Axt erschlagen. Helden der Revolution
Heilige Axt. Das ist der Hammer. Eine Bierzapf-Stelle im Supermarkt
Bier aus Plastikflaschen ... Hm... Soll es bei Lidl auch geben!
Entspannung findet Vera immer in ihrem Gym-Laden
Überflüssig zu erwähnen das mal wieder Feueralarm ist... Gute Nacht.
Guten Morgen Sankt Petersburg.
Mit Kaffee im Schnupi (Snoopy) Becher
Das Wetter wie meistens magellos
Die Kühlschrank-Magnet-Sammlung wachst und gedeiht.
Das Haus "ranzt" vor sich hin. Ein Blick auf den Nachbar-Balkon macht das deutlich
Was wird hier gefeiert? 1957 Hm... kP (das heißt 'kein Plan' und nicht 'Kommunistische Partei')
Grässliches im Nippes-Regal...
Für die Herren der Schöpfung ist es noch ein bißchen grässlicher!
Grässliches auch im Süßigkeitenregal
Okay, experimentelles Ernährungskonzept?
Sie da, es ist 'Borsch', das aus dem Eis kam. International anerkanntes, gutes, Food!
Am Nachmitag ein Ausflug nach Peterhof
Hier waren wir auch schon mal. Im Winter gab es nur keine Wasserspiele ...
und vieles im Garten war geschlossen
Der Garten kostet auch extra Eintritt..
wenn ich mich recht entsinne
Großkotz ... zügig, wie es sich für einen Herrscher der Beherrschten gehört.
Man wollte nicht kleckern sondern klotzen ...
Aber an das Original (Versailles) kommt man natürlich nicht so einfach ran...
Das hat man in Potsdam (Sanssouci) auch nicht hingekriegt...
Aber schön anzuschauen und voller Geschichte ist es natürlich!
Und familenfreundlich ...
und an der frischen, russischen Luft, ist man auch
Auf wiedersehen Schloss Peterhof
Tschüüssss....
Wieder eine Exkursion. Allerdings bleibt die Frage "Warum?"
'Kommunalkas' das ist wohl sowas wie eine traditionelle Wohnform... Allerdings, seht selbst.
In einer altherrschaftlichen Villa (10 Zimmer!)... 'junges' wohnen für Künstler und andere Freigeister (gugst du auch Wikipedia) ... aber
könnte mal aufgeräumt werden
Eine Trennwand mitten im Zimmer erhält die Freundschaft.
Kann man auch drumrum gehen
Was zu lesen an den Wänden. Für Intellektuelle: 'total normal'
Gibt der Natur eine 'change'
Das Kaminzimmmer für anregende Diskussionsabende
Sehr russisch... auch die Gurkengläser!
Sensible Bereiche der Haustechnik. Hier besser nicht rumfummeln
Arrrgggg!! Den Standard für Sanitäreeinrichtungen kenne ich schon ...
Gut das der Nachbar oben drüber auch 'angeschlossen' ist. Die Verrohrung ist neu!
Zum Nachbarn nebenan führt leider noch keine Leitung
Äh...
Ja...
Für Sexismus ist in jedem Müllhaufen platz
Da wünscht man sich vielleicht in das westliche Ausland... Ägypten ist allerdings auch ganz schön im Osten ist.
Solche Wohnverhältnisse sollen nicht unüblich sein. Und nicht mal billig (12-17.000 Rubel; ca. 150-200 Euro). Ich vermisse sehr das Seminar "Vorurteile über Russland". Aber meine Tochter hat gesagt, das gebe es gar nicht.
Die Mädchen haben wieder einen Geburtstag zu feiern. Man/Frau geht ins 'Made in China'.
Ein neuer Tag, einer grauer Himmel
Da ist wieder die Kasaner Kathedrale
Ja, ungefähr dort, im Kaffee Singer, hab ich auch schon mal gesessen
In Russland trink man Tee...
...und trägt Pelz. 1500,- Euro war das glaub ich. Politisch nicht mehr ganz korrekt - im Westen.
'Bepa', das ist russische und heißt Vera. Warum das 'Coffee Porn' ist?? Kann ich nicht sagen
Das ist auch russisch und schmeckt gut
Ist es süss oder pikant?
Corona fordert seinen Tribut! Alles wird geschlossen. Wir haben unser Weihnachtsreise storniert .... heul, flenn.... zeter.
Das Schlautelefon macht es sichtbar. Das Gym schliessen auch! In Russland sterben mehr als 1500 Menschen pro Tag
Darauf erst mal einen Kuchen
Kängurus in Russland?
Witzig
Lecker Fischköpfe kann man eine Suppe kochen ... Hm
Geangelt wird viel in der Newa
Ist vielleicht mehr sowas wie Einkaufen gehen als denn Freizeitvergnügen
Aber das weiss ich nicht so genau.
Es läuft hier wie in Bulgarien. Ist der Schwanz noch so klein kann man den doch aus dem Wasser 'pullen'
Vera geht lieber ins Museum
Das sind die berühmten Segelohren von Sevastopol (ne; gar nicht ich bin ungezogen)
Das gefällt mir schon recht gut. Die blutigste Zeit unserer Zeit. Hüben wie drüben
Oder in die Moschee
Fettes Teil ... hier in Kleintaschkent (Usbekistan)
Okay, raffiniert aber irgendwie unschön
Wieder zuhause bietet sich ein gewohntes Bild. Ja, es ist Feueralarm!!
Vera der Backwelt-Meister macht
'Bernd das Brot'
Man richtet sich auf Väterchen Frost ein
Ja, auch in Russland ist Halloween. Das hat das Internet aus den Menschen gemacht ...
Kürbisköpfe!
Wie immer werden Backwaren und Confiserie studiert
Fahrn, fahrn, auf der Autobahn ... Ne, mit der U-Bahn... Das ist die gute Rote
Die ist die besonders aufwendig gestalltete.
Wie ein Museum
Gugst du
Viele finden diese kraftvolle Symbolik nach wie vor 'erhebend'
Die U-Bahn bringt Vera durch die Stadt
Mal hier hin
mal dort hin
Gugst du... haben die, die Quadriga doch mitgenommen
Ja, ich zähle auch sechs könnte aber das Wort nicht bilden, das sich daraus ergibt
Ziebelbude
Noch eine
Immer wieder lockt der Fluss
Das ist ein richtiges Museum (Keine U-Bahnstation). Die Eremitage
Hinterausgang :) Wenn du wissen willst was drin los ist, gugst du meine Bilder im Reise-Blog (Sankt Petersburg 2.)
Coole Gestalten, sind das
Häuser, Paläste, alles voll davon
Gute Nacht
Mit Brei stärkt man sich für den Tag
Dieses mal ein Friedhof
Mit Kapelle
und christlichen Motiven
Die Gräber haben schon besser Zeiten gesehen
Einige Gräber mit Klima!
Rumpel
Grab? Bunker? Oder alter U-Bahn eingang?
Etliche deutsche Texte sind ...
... hier zu finden.
Die Deutschen habe ein lange Tradition am Zarenhof
Schliesslich ist Katharina die Grosse aus Stettin und heißt 'Auguste Friederike'
Auch die deutsche Sprache hat mit vielen Lehnworten Tradition im Zarenreich
Aber das untergeganen.
Nikolaus der 2. war der Letzte
Und 'er' hats gemacht!
Ein Stück Sovjetgeschichte die noch gerne zur Schau gestellt wird
National gibt man sich immer gern ..
Ein Strassenlaterne in Nationalfarben weist den Weg nach Kiev, Tallinn. Alles meins - denkt das gerechte Russland
Wow, cooles Bild
Danke Vera für diese Einblicke
Gute Nacht
Ein neuer Walk, viele neue Eindrücke.
Wieder einer der seinen Speiseplan aufbessert
Heute ist Krieg angesagt.
Vera hat ein Boot entdeckt das man besichtigen kann
Fettes Boot
Hier kann man durchkriechen
Torpedorohre
Koje
Offensichtlich gibt es auch eine Ausstellung dazu
Helden der Union
Peng
Noch mehr Helden der Union
Den Hut haben 'wir' aber vergessen - würd ich sagen
Daniel Düsentriebs Denkhaube
Klar Schiff Herr Kaleun
In Russland wird gewunken
An Bord ist Knoten machen wichtig
Fette Batterien! Das ist jetzt aber ein moderneres Boot
Kombüse
Funker? Navi?
Klo
Und die obligatorischen Rohre
Ein U-Bootfahrer-Monument. Erinnert an den Untergang eines Boots. 194x wie ich glaube
Jetzt mal Pause vom Krieg
"Sevkabel Port" ein umgewidmetes Fabrikgelände
Heute ein Hipster/Schickimicki-Ort für junge Leute, die den Kampf der bolschewistischen Kulturrevolution aufgegeben haben
Kaffeestube: Alles vom feinsten hier.
Prost
Hier wird reingegangen
Sieht aus wie beim Zar, oder so.
Hübsch
Saal im Marmor Palast
Ist ein kleinerer Palast im Stadtzentrum
Warum, wenn man so viele davon hat ...
soll man nicht mal einen kleinen bauen
Dooppelt Hübsch
Pralles Geleucht!
Alles aus Marmor (macht Sinn im Marmor-Palast)
Aha, Kunst
Steh ich ja nich so drauf
Kritzel
Das ist Pfannkuchen mit Kaviar. Störkaviar gibt es auch in Russland kaum noch.
Das sieht aus wie eine Soljanka. Hab ich in Dresden sogar im Restaurant bekommen
Die kann man wohl kaufen. Regenbogenforelle...
Welse und Störe. Seltsame Mischung
Dorsche, Hechte... Hecht gibt es immer in Russland. Bei uns überhaupt
Das dokumentiert wohl die sozialen Ängste der Bevölkerung. Was bekomme ich für 2000 Rubel (25,.-Euro).
2021 eine gebrauchte Matratze, 2030 nur noch ein U-Bahn-Ticket? Auch das ist ein Grund warum solche Typen wie Putin und seine Partei "gerechtes Russland!" gewählt werden.
Jetzt wieder kleine Palastkunde. Nikolai Palast - noch ein Palast im Stadtzentrum.
Mosaik im Eingangsbereich von einem sehr beliebten Schokoladenladen namens счастье
Tempel (St. Isaaks Kathedrale)
Zwiebelhütte. Damals, Heute. Cool!
Und immer wieder kommt man zum Fluß
Neuer Tage, alter Friedhof...
Ziemlich runter das Teil
Nix mit ruhe in Frieden
Eher "bis du auf den Müll kommst"
Hier wird schon abgebaut
Vera rennt 20 Kilometer und mehr durch die Stadt. Ihr Gym ist wegen Corona geschlossen.
Vera findet einen Bunker, den man besichtigen kann
Sie ist die einzige Besucherin
es ist ein wenig gruselig...
... so alleine in dem Beton-Ding
Glip! Was soll uns das sagen!!?
Schnell wech
Alte Mauerreste des Admiralitätskanals.
Vera: "Der Kanal wurde, glaube ich, seit Stadtgründung genutzt und hat wichtige Orte mit Wasser beliefert" (Ja, beliefert? Nicht eher entwässert?)
Ha ha, das Gebäude kenne ich. Das war hinter unserem Hotel. Ein Apotheken-Museum
So stellt man sich ein Touristenfalle vor
Vielleicht ist es auch nur eine alte ...
...Apotheke
Hübsch
Äh, hübsch...Naja. Aber interessant. Auf welcher Basis es wohl gebaut wurde.
Hier trainiert der russische Bär
Vera latsch bis nach Ägypten!
Und nun wieder Berlin. So eine Säule haben die da auch.
Ein Tempel
gerade zu eine sakrale Ordensburg ...
... mit Wunder-Heilwasser-Ausgabe!!
Kurzer Snack, von was-auch-immer
Die Temparatur sinkt
Mann und Hund friert
Und er lenkt! Manchmal muss auch Stalin aushelfen, wenn man die ganze Herrlichkeit des eigenen Sein genießen will
Exotisches aus der See
In der Suppe
Oh weia, Corona hat alles kaputt gemacht. Vera kommt zurück. Weihnachten in Sankt Petersburg fällt aus.
Man kann, ab Dezember, ohne QR-Code (Impfnachweis) nirgends mehr rein. Und den bekommt man nur mit einer russischen Sozialversicherung. Die haben Ausländer nicht. Allerdings wäre es nicht Russland wenn man sich nicht den QR-Code selber 'pixeln' könnte. Das machen auch viele. Wir haben uns dagegen entschieden und fahren nicht nach Russland.
Gut gefrühstück mit Lachs...
Das Gym hat QR-Code und Vera hat keinen, Johnson & Johnson zählt nicht aber Pfizer wollen sie alle haben - zählt aber auch nicht, Sputnik ist Pflicht!
Vera stapft zum sportlichen Ausgleich durch die Stadt ...
... und wir sind mit dabei...
Die Fackel ist entzündet ...
... kühle Orte in Sankt Petersburg zu entdecken (coole texte)
Der Städtetrip ist am QR-Code gescheitert. Man kommt in die staatlichen Museen und Attraktionen, ohne QR-Code, nicht mehr rein.
Also was anderes...
Eine IGEL-Ausstellung wird besucht!
Putzi, dutzi...
Pieks
Riesenschnecken gab es ...
auch zu sehen (mit Kräuterbutter Mjam, jam...)
Was soll uns diese U-Bahnstation sagen?
Der Flug wurde von Aeroflot umgelegt. Nun um 07:10 über Moskau! Was soll das denn! Coronabedingt?
Ein neuer Tag ein letzter Ausflug mit den Kollegen
Es geht nach Vyborg (Russia).
Ne, das ist nicht Dänemark
Aus Vyborg kommt Granit. Verbaut auch in Sankt Petersburg (Kasaner Kathedrale)
Gute Tarnung ist wichtig am Angelplatz
Man muss sich wundern, was man so zusehen bekommt ...
... wenn man sich vom Newski Prospekt entfernt (ca. 150 Km)
Ist das jetzt ein Freilichtmuseum (den gammle By!?) ...
Oder wohnen die Menschen hier so
Hm...
Überall Ruinen
Ratlos
Tja
Da fällt mir erstmal nix ein
Gruppenbild mit Verursacher?
Die Menschen leben hier in Ihren historischen Gebäuden. Das ein Restaurant
Wow, in Deutschland wäre das ein Museum oder ein teuerer Hipsterladen
Hier gibt es ganz normeles Essen
Für ganz normale Leute
Gugst du
Schöne Grüße von nahe der finnischen Grenze (50km) ...
... aus Vyborg
Auf dem Bahnhof geht's nach Haus
Auf 'Russia Beyond' stand 'Vyborg eine sterbende Stadt' (von 2013)
Noch schnell einmal ...
... auf Shopping Tour
Und Leckertour!
Äh, Ei im Brot und was ist da noch drin?!
Schmand Kaviar-Pannkoken
"Dröme frakke" (wie der Däne so sagt)
Und ewig lockt die Bahn
Was hier steht weiss ich nicht...
... aber das kann sich ja nur auf 'uns' beziehen
Helden der Union ...
... stemmen sich entgegen
Die Alten, bei uns, sagten früher immer: "Es muss ja wohl mal Schluß sein!"
Das finden die Russen auch. Meinen damit aber nicht den zweiten Weltkrieg sondern das Erinnern an die Verbrechen der Stalinzeit.
Die Menschenrechtsorganisation 'Memorial' muss sich selbst jetzt als Organisation ausländischer Agenten bezeichnen. Das ist Gesetz!
Schade das es kein Seminar: "Vorurteile über Russland" gegeben hat.
Der Tag der Abreise kommt immer näher
Vera konnte umbuchen!. Nun wieder Direktflug: Sankt Petersburg - Hamburg. Aber zwei Tage früher ... Ahhrrg...
Schnell nochmal ins Beauty-Studio, zu russischen Preisen!
Tee und Gebäck. Vera ist total "verusst" ...
Beim Mantelkauf wird eine Niedrigtemperatur angegeben, bis zu welcher die Nutzung empfohlen ist. Dieser hier geht bis -15 Grad
Letztes "originales" Wohnheimfrühstück. Eier sind alle und die Zeichen stehen auf Abreise
Ein letzter wehmütiger Blick auf die Errungenschaften des Proletariats (kein Baum, kein Strauch, puh...)
Vera: "Dinge die ich nicht vermissen werde"
Den Ordnungssinn der Mitbewohner
Funktionalität der Küche (Backoffennutzung verboten!)
Zum Abschied beim Georgier. Hier hatte der Bericht auch seinen Anfang genommen
Es ist es ernst. Der Tag der Abreise ist gekommen
Es hat geschneit ...
... die Koffer sind gepackt
Tschüss altes Heim
Das ist die Lizenz zur Abreise. Ohne das hätten die Babuschkas Vera nicht rausgelassen
Taxi Komfort-Plus-Service ist vorgefahren
Auf den Punkt gepackt
Halt!! Hier ist noch Luft für eine Flasche Vodka
Jepp!
Überschaubar viele Kunden - wie tot der Flughafen
Drin! Aber da klebt noch was dran...
... Enteisung muss sein
Mit 30 Minuten Verspätung geht es nun endlich los. Die nächsten Bilder kommen vom Flughafen Hamburg. .. (und Blumen nicht vergessen, Matthias)
Warten auf Gudot
Kommt Sie gleich?
Ja, da isse schon!!
Wiedersehen macht Freude
* Das wars *
fast....
Epilog
Ein Mitbringsel ganz nach meinem Geschmack.
Russischer Kaviar (Lachs), Vodka und ein Trinkglas zur Prävention von Alkoholmissbrauch in Russland!! Top und vielen Dank für all die schönen und spannenden Eindrücke. Ich habe wieder viel gelernt